Fettreduktion ohne OP

Mit der „Fett-Weg-Spritze“ störende Pölsterchen auflösen

Wo können die Injektionen angewendet werden?

Als störend empfundene Pölsterchen und kleine Fettdepots können durch eine Behandlung mit der sogenannten „Fett-weg-Spritze“ gezielt verschwinden. Die feine Injektion des Wirkstoffs Phosphatidylcholin unter die Haut greift Fettzellen punktgenau an, freigesetztes Fett löst sich auf, wird in die Leber transportiert und dort abgebaut.Die Fettweg Spritze kann angewendet werden, bei denen andere Verfahen weniger geeignet sind störende, kleinere Fettpölsterchen verschwinden zu lassen.

Folgende Areale lassen sich durch diese minimal invasive Methode behandeln:

  • Doppelkinn
  • Innenseite der Oberarme und Oberschenkel
  • Bauch
  • Knie
  • Gynäkomastie (männliche Brust)
  • Stiernacken

Was müssen Sie beachten?

Art der BehandlungFettpolster bis circa 200 ml Gesamt­volumen kön­nen wir mit Lipo­lyse-Injekt­ionen zuverlässig und sicher behandeln – eine Alter­native zur chirur­gischen Fett­absau­gung (Liposuktion) ist das Verfahren aber nicht.

BesonderheitenAbhängig vom aufzulösenden Gesamtvolumen und dem Behandlungsareal sind für zufrieden­stel­lende Erfolge zwischen einer und bis zu sechs Behand­lungen notwendig.

NebenwirkungenVorübergehend kann es zu Schwellungen, Hautrötungen und zur Bil­dung von Häma­tomen kommen, die jedoch nach wenigen Tagen abklingen.