Korrektur von Narben & Dehnungsstreifen

Narbenbehandlung mit Laser in Hamburg

Unser Praxisteam verfügt über ein breites Portfolio an Behandlungsoptionen bei störenden Dehnungsstreifen und Narben. Wir helfen Ihnen einfühlsam und gleichzeitig effektiv bei der Behandlung von mitunter emotional belastenden Spuren vorangegangener Operationen und Verletzungen.

Was können wir für ihre Haut tun?

Neben operativen Narbenkorrekturen und klassischen intrakutanen Steroidinjektionen, mit denen eine Rückbildung der teilweise überwuchernden Narben bewirkt wird, bieten wir in unserer Praxis verschiedene Formen der Laserbehandlung an:• Wir können erhabene Narben mit einem ablativen Erbium:YAG-Laser abtragen oder Kanten und Ränder eingesunkener Narben anpassen.• Außerdem können wir Narben mit einem fraktionierten Laser bearbeiten. Bei der FRAXEL-Laser-Behandlung entstehen kleinste „Verletzungs“-Säulen, die in tieferen Hautschichten die Wundheilung durch die Kollagenfaserbildung der Fibroblasten stimuliert. Dadurch werden die Narben quasi von der Tiefe her aufgefüllt. Gleichzeitig bewirkt die Behandlung eine Neuanordnung der bereits vorhandenen Fasern, wodurch das Gewebe von Narben und Dehnungsstreifen zusätzlich stabilisiert und gekräftigt wird.

Durch die Kombination der genannten Verfahren lassen sich optimale Ergebnisse in der Behandlung von Narben und Dehnungsstreifen erreichen.


Was müssen Sie beachten?

Ablauf der BehandlungUm Ihnen eine möglichst schmerzarme Behandlung zu ermöglichen, tragen wir speziell bei Laser-Behandlungen circa 30 Minuten vor dem Eingriff eine oberflächlich wirkende Betäubungscreme auf. Das Kühlen der Haut vor, aber besonders nach der Behandlung lindert unangenehme Wärmeempfindungen ebenfalls.

Häufigkeit der BehandlungAblative Fraxel-Behandlung: Es reichen meist 1 bis 2 Sitzungen im Abstand von 4 Wochen aus, um ein sichtbares Ergebnis zu erreichen.Non-ablative Fraxel-Behandlung: Wir empfehlen 4 bis 6 Sitzungen jeweils im Abstand von 4 Wochen.

NebenwirkungenNach der Behandlung ist die Haut gerötet und leicht geschwollen.Ablative Fraxel-Behandlung: Es entstehen Krusten, die nach etwa einer Woche vollständig abgelöst sind. In dieser Zeit sollten Sie sich körperlich schonen und darauf einstellen, eventuell keine geschäftlichen und privaten Termine wahrzunehmen.Non-ablative Fraxel-Behandlung: Bei dieser Behandlung müssen Sie keine Ausfallzeiten einkalkulieren. Wir empfehlen 4 bis 6 Sitzungen jeweils im Abstand von 4 Wochen.

EmpfehlungBei beiden Behandlungs-Varianten sollten Sie anschließend 6 Wochen lang die Sonne meiden.

Für einen optimalen Heilungsverlauf stellen wir Ihnen bei allen Laserbehandlungen individuell auf die Bedürfnisse Ihrer Haut abgestimmte „Post Treatments Kits“ (unter anderem mit UV Schutz, Hyaluron, Vitamin C, Zink) zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Kombination von anderen Behandlungen wie Needling, TCA Peeling, Retinolpeeling, Subzision, Hyaluronunterspritzungen unterstützen den Behandlungserfolg einer Narbenkorrektur effektiv.