Vampir-Lifting –Revitalisierung & Verjüngung

Was ist Vampir-Lifting oder PRGF®?

Ob Vampir-Lifting, Dracula-Lifting, Plasma-Therapie, PRP oder PRGF® – diese ausgesprochen natürlichen Behandlungsverfahren basieren alle auf patienteneigenem Blut, das in spezieller Aufbereitung hervorragende Effekte auf die Geweberegeneration, die Hautrevitalisierung und -verjüngung sowie den Haarwuchs haben kann. Besonders für Patienten, die sich ein ausgesprochen natürliches Verfahren ohne künstliche Substanzen oder mögliche Allergene wünschen, stellt das Vampir-Lifting eine innovative Option zur Hautverbesserung dar.

Da wir besonderen Wert auf Sicherheit und Qualität aller von uns verwendeten Substanzen und Verfahren legen, vertrauen wir beim Vampir-Lifting ausschließlich auf die bewährte PRGF-Endoret® Therapie (Plasma Rich in Growth Factors).


Diese Premium-Technologie PRGF-Endoret® verfügt weltweit über die meiste Erfahrung sowie über eine wissenschaftlich nachgewiesene Wirksamkeit und Effektivität. Im Gegensatz zu anderen Eigenblut-Lifting-Verfahren ermöglicht sie die Gewinnung einer maximalen Konzentration an zellwachstumsstimulierendem Plasma aus dem entnommenen Blut.

Beim injizierten Plasma handelt es sich um ein körpereigenes Produkt, daher sind allergische Reaktionen nicht zu erwarten.

Wie funktioniert PRGF®?

Zunächst wird den Patienten eine kleine Menge venösen Bluts entnommen, aus dem thrombozytenreiches Plasma gewonnen wird, das reich an Wachstumsfaktoren (PRGF = plasma rich in growth factors) ist. Diese Wachstumsfaktoren sind Proteine, die für die Regeneration und Reparatur des Gewebes verantwortlich sind. Durch die Wachstumsfaktoren werden Bindegewebezellen, sogenannte Fibroblasten, aktiviert und die Produktion von Elastin und Kollagen anreget. Zusätzlich gelangen mehr Stammzellen in das unterspritzte Bindegewebe, die den natürlichen Prozess der Geweberegeneration mit Kollagenneubildung aktivieren. Die Produktion von körpereigener Hyaluronsäure steigt, womit vermehrt Wasser gebunden und Feuchtigkeit gespeichert wird. Mit der Zeit verbessert sich die Qualität der Haut. Falten und Fältchen werden sanft gemildert, die Haut wird deutlich frischer und gestraffter aussehen.

Was müssen Sie beachten?

AnwendungsgebieteVerbesserung des Hautbildes, Haut­straf­fung, Falten­glättung an Gesicht, Hals, Händen, Dekolletee, Minderung von Augen­ringen, Stimulierung des Haar­wachstums bei Haar­aus­fall, beschleunigte Wund­heilung nach Laser– oder Peeling-Behandlungen, Heilungs­beschleunigung bei kritischen Wunden, Ver­bes­serung von Akne­narben und Dehnungs­streifen.

EmpfehlungWir empfehlen 3 Behandlungen im Abstand von 4 Wochen, danach je eine Auf­frisch­ungs­behandlung alle 6 bis 12 Monate.

Vor und Nach der BehandlungUm Blutungen und Blutergüsse zu vermeiden, sollte min­destens 2 Wochen vor der Be­handlung kein Aspirin oder andere Blut­verdünner ein­genom­men werden. Nach der PRP-­Behandlung empfehlen wir für min­destens 4 bis 6 Wochen kon­se­quenten Schutz vor starker UV-­Strahlung und Mei­dung von Solarien.

NebenwirkungenNach der Behandlung können Rötungen, Blutergüsse oder Infektionen an den Einstichstellen auftreten.

Hautverjüngung und Hautstraffung und Revitalisierung der HAut mit Eigenblut-Therapie oder Unicorn-Lifting in Hamburg