Dauerhafte Haarentfernung Hamburg

Fakten zur dauerhaften Haarentfernung per Laser

BehandlungsmethodeDiodenlaser Vectus® Laser
EinsatzmöglichkeitenOberlippe, Kinn, Achseln, Bikinizone, Beine, Brust, Rücken
Behandlungsdauerje nach Behandlungsareal
Gesellschaftsfähigkeitsofort
Nachsorgebis zu 6 Wochen Sonne meiden
Häufigkeitje nach Körperregion etwa 5-10 Behandlungen im Abstand von 6 Wochen

Welche Areale können wir behandeln?

Der Diodenlaser Vectus® gilt als einer der schnellsten und effektivsten Laser, um unerwünschte Haare besonders schmerzarm, sicher und schnell zu entfernen. Er eignet sich sowohl für kleine Bereiche – etwa Oberlippe, Kinn, unter den Achseln oder die Bikinizone – als auch für große Körperflächen wie zum Beispiel Beine, Brust und Rücken.

Der Laser ist mit einer Wellenlänge von 800nm für alle Hauttypen zugelassen, daher können wir auch stärker pigmentierte Haut nebenwirkungsarm behandeln.

Wie funktioniert die Epilation durch Laser?

Ziel der Behandlung

Mit der Vectus®-Laser-Technologie werden die Haarwurzel unter der Haut gezielt vernichtet ohne dabei die Hautoberfläche zu schädigen.

Melanin wird erwärmt

Das Melanin der Haarwurzel absorbiert die Energie der eintretenden Lichtimpulse des Lasers und wandelt sie in Wärme um. Dadurch werden die Haarfollikel zerstört.

Zerstörung der Haarwurzel

Bei der Vectus®-Laser-Technologie werden außerdem reflektierte Impulse über ein Rück­koppelungs­verfahren der Haut erneut zu­geführt. Das macht diesen Laser deutlich effektiver und insgesamt sind weniger Behandlungen erforderlich.

Ergebnis der Behandlung

Mithilfe eines Lasergerätes der neusten Generation kann eine dauerhafte Haarentfernung erzielt werden. Durch die Kon­takt­kühlung des Applikators ist diese Art der Epilation schmerzarm und wird von Patienten sehr gut toleriert.

Dunklere Haare mit einem höheren Melaningehalt reagierenbesser auf die Behandlung als blonde oder graue Haare, die sichkaum bis gar nicht behandeln lassen.

Bewertungen unserer Patienten

Hautärzte (Dermatologen)
in Hamburg auf jameda

Was müssen Sie beachten?

Dauer der Behandlung

Die Dauer einer einzelnen Behandlung ist abhängig von der Größe des zu behandelnden Areals. Die Epilation zum Beispiel der Oberlippe dauert etwa 5 Minuten. Die Behandlung eines Rückens hingegen kann bis zu 45 Minuten in Anspruch nehmen.

Empfehlung

Je nach Körperregion empfehlen wir 5 bis 10 Behandlungen, um dauerhafte Erfolge zu erzielen. Planen Sie zwischen den Behandlungen einen Abstand von etwa 6 Wochen ein, da nur Haarfollikel behandelt werden, die sich in der Wachstumsphase befinden. Das ist bei circa 30 bis 40 Prozent der Fall. Vereinzelt wachsen Haare im Verlauf der nächsten Jahre nach, die mit einzelnen Nachbehandlungen entfernt werden können.

Nebenwirkungen

Direkt nach der Behandlung kann es zu Rötungen kommen, die Haut kann „Gänsehautartig“ aussehen, was an den zerstörten Haarfollikeln liegt, die noch in den Ausführungsgängen stecken. Sie werden im Verlauf weniger Tage an die Hautoberfläche geschoben und fallen aus.

Besonderheiten

Ihre Haut sollte möglichst wenig vorgebräunt sein. Nach der Behandlung sollten Sie bis zu 6 Wochen die Sonne meiden.

Häufig gestellte Fragen zur Laser Haarentfernung in Hamburg

Vor der Laserbehandlung sollten Sie sich nicht sonnen, um möglichst keine Bräune bei der Behandlung zu haben. Der Laser reagiert am besten auf eine helle Haut und dunkle Haare.

Die Dauer einer Haarentfernung mit Laser hängt von der Größe des Behandlungsbereiches ab. Während eine Haarentfernung an der Oberlippe etwa 5 Minuten in Anspruch nimmt, kann die Laser-Haarentfernung am Rücken bis zu 45 Minuten dauern.

Um einen dauerhaften Behandlungseffekt zu erzielen, empfehlen wir, abhängig von der zu behandelnden Körperregion, etwa 5 bis 10 Sitzungen. Diese sollten im Abstand von circa 6 Wochen durchgeführt werden, da nur sich im Wachstum befindende Haarfollikel behandelt werden. Im Laufe der Jahre können außerdem vereinzelt Haare nachwachsen, die mit einzelnen Nachbehandlungen entfernt werden können.

Bei der Laser Haarentfernung können direkt nach der Therapie vorübergehende Rötungen oder eine gänsehautartige Haut, die aufgrund der noch in den Ausführungsgängen sitzenden zerstörten Haarfollikel entsteht, auftreten.

Der in unserer Privatpraxis eingesetzte Diodenlaser Vectus® ermöglicht eine besonders schmerzarme Haarentfernung. Dank der Kontaktkühlung des Applikators tolerieren unsere Patienten die Behandlung sehr gut.

Direkt im Anschluss an die Haarentfernung mit dem Laser sind Sie bereits wieder gesellschaftsfähig und können Ihren alltäglichen Tätigkeiten wie gewohnt nachgehen.

Für die Haarentfernung mit dem Laser sollten Tattoos als auch Muttermale ausgespart und abgeklebt werden, da die Tattoos sich in ihrer Farbe verändern können und das Entartungsrisiko gesteigert wird.

Nach der Lasertherapie sollten Sie für bis zu 6 Wochen die Sonne meiden. Da die Haut nach der Haarentfernung noch etwas gereizt und gerötet ist, sollte sie geschützt werden. Auch ein Zupfen von Haare im Behandlungsbereich sollten Sie unterlassen, da dies eine stärkere Schwellung begünstigen kann.

Kontakt

Dermatologische Privatpraxis
Dr. med. Susanne Steinkraus

Kontakt

Jungfrauenthal 13
20149 Hamburg

Telefon: 040 797 251 05
Fax: 040 41 42 32 58
Mail: praxis@steinkraus-skin.de

Sprechzeiten der Praxis

Montag bis Freitag: 08:00 bis 19:00 Uhr
Samstag: 10:00 bis 17:00 Uhr

Anfahrt

Sie erreichen unsere Praxis bequem mit der U1
bis Klosterstern, U3 Eppendorfer Baum und Buslinien
114, 34 bis Klosterstern.