Periorale Dermatitis –Hilfe bei überpflegter Haut

Behandlung Periorale Dermatitis in Hamburg

Die periorale Dermatitis ist eine oft chronisch verlaufende Hauterkrankung, die im Gesicht, besonders um den Mund und am Kinn, aber auch um die Nase oder die Augen auftritt. Sie wird meistens durch eine gutgemeinte, übermäßige Pflege der Haut oder falsche Pflegeprodukte ausgelöst. Durch zu häufiges Waschen, Eincremen und Schminken kann es zur Reizung der Haut und zu entzündlichen Veränderungen wie Rötung, Papeln und Pickelchen kommen.

Die erste wichtigste Maßnahme ist das Absetzen aller Pflegeprodukte – eine Art „Nulldiät“ für die Haut –, um die Übersättigung nicht weiter zu unterstützen. Auch kortisonhaltige Cremes sind hier absolut tabu, denn sie können nach einer vorübergehenden Besserung der Beschwerden eine deutliche Verschlechterung auslösen.


Was können wir für Ihre Haut tun?

Nach einer genauen Anamnese und Diagnostik entwickeln wir ein individuelles Pflegekonzept für Ihre Haut. Umschläge mit Schwarztee und antibiotikahaltige Cremes helfen bei der Linderung der Beschwerden. Nach Abheilung kann die Haut durch verschiedene sanfte Kosmetikbehandlungen unterstützt und stabilisiert werden, zum Beispiel durch sanfte HydraFacial, JetPeels sowie auch Seyo TDA oder LED-Masken-Anwendungen. Stark irritierende Behandlungen, wie zum Beispiel mit hochwirksamen Säuren, sollten in der akuten Phase nicht durchgeführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Für mehr Informationen über die Behandlungsmöglichkeiten von überpflegter Haut kontaktieren Sie uns gerne. Folgende Themen könnten für Sie auch interessant sein: